Illustrationen 2 Illustrationen 3 3D Illustration (Cinema 4D) Illustration (Storyboard)
TRAM München 1:45 GTW 2/6 (FLIRT) 1:45 Desiro 1:43,5 VT 627 1:43,5 Busmodelle 1:43

 

GTW 2/6  (Prototypen ausgeführt)

 

 

Die als GTW 2/6 und 2/8 bekannten Gelenkfahrzeuge der Firma Stadler begannen ihr Dasein in den 90er Jahren. Verschiedene Varianten in Aufbau, Länge und Spurweite wurden in der Schweiz, dann in Deutschland und anderen europäischen Ländern eingeführt.

Sie zeichnen sich durch einen bzw. zwei Mittelcontainer aus, in denen die Antriebseinheit als "Powerpack" in dieselelektrischer oder elektrischer Ausführung installiert ist.

Für das 1:45-Modell ist dieses Konzept äußerst interessant, da genug Platz in dem Container für Motor, ggf. Digitaldecoder und Getriebe ist.

 

Eine verwandte Baureihe ist der "FLIRT", der jedoch ohne die Powerpack-Container zusammengestellt ist wie ein gewohnter Triebwagenzug.

Eine genaue Übersicht finden Sie unter  www.stadlerrail.com  unter Fahrzeuge.

 

 

Die Modelle werde ich abhängig von der Nachfrage bauen.

Freuen Sie sich auf ein fertiges Vorserienmodell, das hier innerhalb der kommenden Monate gezeigt wird.

 

 

Nach bereits hergestellten Nachbildungen der Prototyp-GTW's (seehas) entspricht die laufende Produktion der neuen windschnittigen Form.

 

Der Baubeginn ist ab sofort möglich.

 

 

Anfragen und Anregungen bitte direkt über Menüpunkt "Kontakt".

 



Prototyp-GTW 2/6 eines Besitzers auf der Anlage Marktoberdorf. Foto: Michael Lang.
 

GTW 2/6 in der Bauphase. Die Sitze wurden an den Seitenwänden angebracht. Foto: Th. Heinl.
 

Fertige Wagenkästen eines Prototyps des GTW 2/6 (verkauft), hergestellt 2005. Foto: Th. Heinl
 

Konstruktions-Übersicht Endwagen GTW 2/6 (2/8) und Antriebscontainer. copyright: Th. Heinl
 

Hier finden Sie die obige Konstruktionsübersicht als PDF (ca. 400 KB). copyright: Th. Heinl
 

Planskizze zum FLIRT, nach öffentlichem Datenblatt von Stadler Rail. Zeichng. Th. Heinl